Hexenforum hinterm Schwarzdorn
Vorab: diese Harze sind nicht zum Verzehr geeignet! Ich übernehme auch keine Garantie über die Wirkung! Akazie (Wurzel, Rinde und Harz) Akazienharz duftet leicht holzig-blumig. Akazie soll die Götter gnädig stimmen und Dämonen und böse Geister abwehren. Die Hindus verräuchern Akazienmischungen bei ihren Totenbestattungen. Amber Betört durch seinen sinnlichen, animalischen, balsamisch weichen, edlen, honigartigen Duft. Da es sehr selten und kostbar ist, kommt es nur in geringen Mengen in Mischungen. Es wirkt bei bei Unruhe, Traurigkeit und Depression. Asant (Teufelsdreck - Harzpulver) Asant "duftet" stark nach Knoblauch und Zwiebeln. In geringen Mengen, in Mischungen, wird Asant traditionell zum Vertreiben von destruktiven Gedanken, Kräften und Dämonen verwendet. Auch für exorzistische Rituale. Benzoe Siam Benzoe Siam ist ein feines und edles Harz mit einem süß-balsamischen, etwas harzigem Vanilleduft, der sich sehr lange im Raum hält. Sehr empfehlenswert bei empfindsamen Menschen, für körperlichen und geistigen Schutz. Auch gut geeignet für Liebesräucherungen. Benzoe Sumatra Duftet im Allgemeinen etwas herber, schärfer, süßer und weniger harzig als Benzoe Siam. Es soll leicht euphorisierende und aphrodisische Auswirkungen auf den Geist und das Gefühl haben und eine Art Schutzpolster zwischen uns und das äußere Geschehen legen. Bernstein Sein Rauch duftet angenehm holzig, harzig und leicht nach Pinie, variiert aber, je nach dem von welcher Pflanze er stammt. Bernstein hat eine lange Brenndauer und kann daher für lange Räuchersitzungen sehr gut verwendet werden. Bernstein ist stark reinigend, aufbauender und stärkender Einfluss bei Überempfindlichkeit des Nervensystems sowie bei Ermüdungs- und Erschöpfungszuständen. Er unterstützt jeden Neubeginn und das Loslassen von alten Mustern. Copal (blanco) Copal blanco hat einen zarten waldigen Duft mit einer leichten Kampfernote und wirkt sehr erfrischend und innerlich reinigend. Copal blanco öffnet einem den Weg für die Wahrnehmung des Göttlichen. Copal (negro) Copal negro hat einen weihrauchartigen, schwer-waldigen Duft. Es besitzt eine tiefe Wirkung auf das Unterbewusstsein. Es eignet sich zur Nachträucherung, erdet, reinigt und kann die geistige und spirituelle Arbeit unterstützen. Es wirkt beruhigend und besänftigt. Copal (oro) Beim Verbrennen verströmt es einen weichen, warmen und sehr feinen Duft. Copal Gold wirkt herzöffnend, fördert die Kreativität, Phantasie sowie die feinstoffliche Arbeit. Auch Visualisierungen können mit dem Gold- Copal gut unterstützt werden. Dammarharz Ein zitronig, feinätherischer, frischer Duft verbreitet sich beim Räuchern. Es wirkt klärend, entspannend, balsamisch und leicht euphorisierend. Dammarräucherungen wirken erhellend auf das Gemüt, sie bringen Licht ins Dunkel der Seele. Sie eignen sich auch zum Räuchern bei Traurigkeit, Schwermut und depressiver Stimmung. Drachenblut (Harzpulver) Als Einzelräucherung hat es einen zu starken, herb-würzigen, "Duft", Drachenblut wird Weihrauchmischungen zugesetzt, um deren Kraft und Wirksamkeit zu verstärken. Sowie Schutz- und Opferräucherungen und exorzistische Austreibungen. Elemi (Harzpaste) Elemi riecht je nach Sorte und Qualität fenchelartig bis zitronig, mit einem leichten Hauch von Weihrauch. Elemi baut die Selbstzweifel ab, stärkt die Entscheidungsfähigkeit und vermittelt uns Selbstvertrauen, Mut und Zuversicht. Die schöpferischen Kräfte werden geweckt und die Inspiration gefördert. Dadurch können wichtige Entscheidungen getroffen werden und viele Situationen besser durchschaut werden. Fichte Sehr "grüner" waldiger, erdiger Duft. Zur Erdung und Reinigung. Guajakharz (Harz und Holz) Holziger, warmer, würziger Duft; Benzoeähnlich. Es wirkt anregend, lustvoll und stimulierend. Guggul Das Harz entwickelt einen balsamischen, etwas süßen, fast sahneartigen Geruch, der entfernt an Myrrhe erinnert. Heilsame Wirkung bei Erkrankungen der Atmungsorgane, seelischer Instabilität und Stress. Aphrodisiakum. Für magische und spirituelle Zwecke seit jeher verwendet. Guggul eignet sich auch gut für Abendräucherungen, da es die Dämonen der Nacht vertreibt und einen ruhigen, erholsamen Schlaf verspricht. Gummi Arabicum (Harz und Harzpulver) Die Harzstücke riechen beim Räuchern angenehm zart und warm, balsamisch und verbreiten einen schwach harzigen Vanilleduft, der sich sehr lange hält.Man sagt, Gummi Arabicum reinigt die Umgebung und die Seele und befreit die Aura von negativen und schädlichen Einflüssen. Es entspannt und beruhigt. Kiefer (Holz und Harz) Kiefer hat einen herb-würziger Duft und bringt Ruhe, Frieden, Entspannung, gelöste Stimmung und dient als Schutz- und Abwehrräucherung. Labdanum (Harzessenz) Labdanum hat einen besonders ambraartigen Duft mit einem Hauch Moschus. Es wirkt sinnlich, erotisch und aphrodisierend und lässt böse Geister ins Nichts verschwinden. Mandelbaum Sanftes, fruchtiges Aroma, das an Nüsse und Karamel erinnert. Es soll das Liebesleben zu versüßen, die Menschen für Mitgefühl zu öffnen und das Einfühlungsvermögen zu verfeinern. Mastix Mastix entwickelt einen zitronig, frischen, fruchtigen, unaufdringlicher Duft Es erhöht Kraft und Intuition. Matrix wird verbrannt um Visionen zu erhalten oder hellseherische Fähigkeiten zu fördern und ist ein wichtiger Bestandteil von Anrufungsräucherungen. Myrrhe Es wird ein warmer, süß-bitterer, balsamisch-würziger Geruch verbreitet, je nach Sorte bitter bis scharf. Myrrhe ist bestens geeignet, die geistige, seelische und materielle Welt in Einklang zu bringen.Sie öffnet die Tür zum Geistigen, unsere Sorgen werden minimiert und unsere Gefühle besänftigt. Opoponax Es entwickelt beim Verbrennen einen aromatisch-süßen, balsamischen Wohlgeruch. Opoponax verstärkt die Wahrnehmungsfähigkeit und unterstützt die Intuition. Perubalsam (Harzessenz) Perubalsam verströmt einen süßen, warmen, balsamischen, zart vanilligen Duft. Es "verdampft" auch mehr, deshalb erst ganz zum Schluss, zu den Mischungen, zugeben. Pinie Pinienharz ist ein klassischer Duft mit einer süßen Note der Wälder dieser Gegend. Sehr gut für die Reinigung und Energetisierung des Hauses verwendbar. Es harmonisiert auch die biomagnetischen Energiefelder des Körpers. Propolis (Wachsharz) Propolis verströmt einen warmen, süßen, honigartiger Duft beim Räuchern. Bestandteil von Räucherungen, die uns mit den heilenden Kräften der Natur in Verbindung bringen können. Sandarak Es verströmt einen warmen, balsamischen, weihrauchähnlichen Duft mit fruchtiger Unternote. Sandarak eignet sich für Abendräucherungen, die beruhigen, entspannen und entkrampfen. Es kann krankmachende Schwingungsmuster in Räumen und "dicke Luft" neutralisieren. Starke Rauchentwicklung, deshalb besser in Mischungen einsetzen. Styrax Es duftet süßlich, mit einem Hauch Exotik und Sinnlichkeit. Styrax ist eine sehr gute Abendräucherung, ideal vor romantischen Treffen oder aber auch vor dem Schlafengehen für eine erholsame und ruhige Nacht. Es löst emotionale Spannungen. Tanne Tannenharz hat einen balsamisch-grünen Duft, es reinigt und verbessert die Luft. Räucherungen stärken die Nerven, machen mutig und psychisch widerstandsfähig. Tolubalsam Geräuchert duftet Tolubalsam zunächst stechend und später vanillig süß.Tolubalsam wirkt Stimmungsaufhellend, entspannend, stärkend und auf körperlicher wie seelischer Ebene heilsam. Tragant (Harz und Harzpulver) Es riecht leicht und ätherisch-dünn. Beim Räuchern wirkt es Stimmungsaufhellend und aktivierend, macht feinfühlig und sensibel. Weihrauch (Olibanum) Weihrauch duftet warm, süßlich-schwer, ein feierliche Duft. Es wirkt anregend und entspannend zugleich, klärt die Sinne und lenkt den Blick aufs Wesentliche. Weihrauch fördert die Meditation und gilt als bestes Mittel für Weihe, Segnung, Reinigung und Schutz.
Räucherharze von A-Z
Vorab: diese Harze sind nicht zum Verzehr geeignet! Ich übernehme auch keine Garantie über die Wirkung! Akazie (Wurzel, Rinde und Harz) Akazienharz duftet leicht holzig-blumig. Akazie soll die Götter gnädig stimmen und Dämonen und böse Geister abwehren. Die Hindus verräuchern Akazienmischungen bei ihren Totenbestattungen. Amber Betört durch seinen sinnlichen, animalischen, balsamisch weichen, edlen, honigartigen Duft. Da es sehr selten und kostbar ist, kommt es nur in geringen Mengen in Mischungen. Es wirkt bei bei Unruhe, Traurigkeit und Depression. Asant (Teufelsdreck - Harzpulver) Asant "duftet" stark nach Knoblauch und Zwiebeln. In geringen Mengen, in Mischungen, wird Asant traditionell zum Vertreiben von destruktiven Gedanken, Kräften und Dämonen verwendet. Auch für exorzistische Rituale. Benzoe Siam Benzoe Siam ist ein feines und edles Harz mit einem süß- balsamischen, etwas harzigem Vanilleduft, der sich sehr lange im Raum hält. Sehr empfehlenswert bei empfindsamen Menschen, für körperlichen und geistigen Schutz. Auch gut geeignet für Liebesräucherungen. Benzoe Sumatra Duftet im Allgemeinen etwas herber, schärfer, süßer und weniger harzig als Benzoe Siam. Es soll leicht euphorisierende und aphrodisische Auswirkungen auf den Geist und das Gefühl haben und eine Art Schutzpolster zwischen uns und das äußere Geschehen legen. Bernstein Sein Rauch duftet angenehm holzig, harzig und leicht nach Pinie, variiert aber, je nach dem von welcher Pflanze er stammt. Bernstein hat eine lange Brenndauer und kann daher für lange Räuchersitzungen sehr gut verwendet werden. Bernstein ist stark reinigend, aufbauender und stärkender Einfluss bei Überempfindlichkeit des Nervensystems sowie bei Ermüdungs- und Erschöpfungszuständen. Er unterstützt jeden Neubeginn und das Loslassen von alten Mustern. Copal (blanco) Copal blanco hat einen zarten waldigen Duft mit einer leichten Kampfernote und wirkt sehr erfrischend und innerlich reinigend. Copal blanco öffnet einem den Weg für die Wahrnehmung des Göttlichen. Copal (negro) Copal negro hat einen weihrauchartigen, schwer-waldigen Duft. Es besitzt eine tiefe Wirkung auf das Unterbewusstsein. Es eignet sich zur Nachträucherung, erdet, reinigt und kann die geistige und spirituelle Arbeit unterstützen. Es wirkt beruhigend und besänftigt. Copal (oro) Beim Verbrennen verströmt es einen weichen, warmen und sehr feinen Duft. Copal Gold wirkt herzöffnend, fördert die Kreativität, Phantasie sowie die feinstoffliche Arbeit. Auch Visualisierungen können mit dem Gold-Copal gut unterstützt werden. Dammarharz Ein zitronig, feinätherischer, frischer Duft verbreitet sich beim Räuchern. Es wirkt klärend, entspannend, balsamisch und leicht euphorisierend. Dammarräucherungen wirken erhellend auf das Gemüt, sie bringen Licht ins Dunkel der Seele. Sie eignen sich auch zum Räuchern bei Traurigkeit, Schwermut und depressiver Stimmung. Drachenblut (Harzpulver) Als Einzelräucherung hat es einen zu starken, herb-würzigen, "Duft", Drachenblut wird Weihrauchmischungen zugesetzt, um deren Kraft und Wirksamkeit zu verstärken. Sowie Schutz- und Opferräucherungen und exorzistische Austreibungen. Elemi (Harzpaste) Elemi riecht je nach Sorte und Qualität fenchelartig bis zitronig, mit einem leichten Hauch von Weihrauch. Elemi baut die Selbstzweifel ab, stärkt die Entscheidungsfähigkeit und vermittelt uns Selbstvertrauen, Mut und Zuversicht. Die schöpferischen Kräfte werden geweckt und die Inspiration gefördert. Dadurch können wichtige Entscheidungen getroffen werden und viele Situationen besser durchschaut werden. Fichte Sehr "grüner" waldiger, erdiger Duft. Zur Erdung und Reinigung. Guajakharz (Harz und Holz) Holziger, warmer, würziger Duft; Benzoeähnlich. Es wirkt anregend, lustvoll und stimulierend. Guggul Das Harz entwickelt einen balsamischen, etwas süßen, fast sahneartigen Geruch, der entfernt an Myrrhe erinnert. Heilsame Wirkung bei Erkrankungen der Atmungsorgane, seelischer Instabilität und Stress. Aphrodisiakum. Für magische und spirituelle Zwecke seit jeher verwendet. Guggul eignet sich auch gut für Abendräucherungen, da es die Dämonen der Nacht vertreibt und einen ruhigen, erholsamen Schlaf verspricht. Gummi Arabicum (Harz und Harzpulver) Die Harzstücke riechen beim Räuchern angenehm zart und warm, balsamisch und verbreiten einen schwach harzigen Vanilleduft, der sich sehr lange hält.Man sagt, Gummi Arabicum reinigt die Umgebung und die Seele und befreit die Aura von negativen und schädlichen Einflüssen. Es entspannt und beruhigt. Kiefer (Holz und Harz) Kiefer hat einen herb-würziger Duft und bringt Ruhe, Frieden, Entspannung, gelöste Stimmung und dient als Schutz- und Abwehrräucherung. Labdanum (Harzessenz) Labdanum hat einen besonders ambraartigen Duft mit einem Hauch Moschus. Es wirkt sinnlich, erotisch und aphrodisierend und lässt böse Geister ins Nichts verschwinden. Mandelbaum Sanftes, fruchtiges Aroma, das an Nüsse und Karamel erinnert. Es soll das Liebesleben zu versüßen, die Menschen für Mitgefühl zu öffnen und das Einfühlungsvermögen zu verfeinern. Mastix Mastix entwickelt einen zitronig, frischen, fruchtigen, unaufdringlicher Duft Es erhöht Kraft und Intuition. Matrix wird verbrannt um Visionen zu erhalten oder hellseherische Fähigkeiten zu fördern und ist ein wichtiger Bestandteil von Anrufungsräucherungen. Myrrhe Es wird ein warmer, süß-bitterer, balsamisch-würziger Geruch verbreitet, je nach Sorte bitter bis scharf. Myrrhe ist bestens geeignet, die geistige, seelische und materielle Welt in Einklang zu bringen.Sie öffnet die Tür zum Geistigen, unsere Sorgen werden minimiert und unsere Gefühle besänftigt. Opoponax Es entwickelt beim Verbrennen einen aromatisch-süßen, balsamischen Wohlgeruch. Opoponax verstärkt die Wahrnehmungsfähigkeit und unterstützt die Intuition. Perubalsam (Harzessenz) Perubalsam verströmt einen süßen, warmen, balsamischen, zart vanilligen Duft. Es "verdampft" auch mehr, deshalb erst ganz zum Schluss, zu den Mischungen, zugeben. Pinie Pinienharz ist ein klassischer Duft mit einer süßen Note der Wälder dieser Gegend. Sehr gut für die Reinigung und Energetisierung des Hauses verwendbar. Es harmonisiert auch die biomagnetischen Energiefelder des Körpers. Propolis (Wachsharz) Propolis verströmt einen warmen, süßen, honigartiger Duft beim Räuchern. Bestandteil von Räucherungen, die uns mit den heilenden Kräften der Natur in Verbindung bringen können. Sandarak Es verströmt einen warmen, balsamischen, weihrauchähnlichen Duft mit fruchtiger Unternote. Sandarak eignet sich für Abendräucherungen, die beruhigen, entspannen und entkrampfen. Es kann krankmachende Schwingungsmuster in Räumen und "dicke Luft" neutralisieren. Starke Rauchentwicklung, deshalb besser in Mischungen einsetzen. Styrax Es duftet süßlich, mit einem Hauch Exotik und Sinnlichkeit. Styrax ist eine sehr gute Abendräucherung, ideal vor romantischen Treffen oder aber auch vor dem Schlafengehen für eine erholsame und ruhige Nacht. Es löst emotionale Spannungen. Tanne Tannenharz hat einen balsamisch-grünen Duft, es reinigt und verbessert die Luft. Räucherungen stärken die Nerven, machen mutig und psychisch widerstandsfähig. Tolubalsam Geräuchert duftet Tolubalsam zunächst stechend und später vanillig süß.Tolubalsam wirkt Stimmungsaufhellend, entspannend, stärkend und auf körperlicher wie seelischer Ebene heilsam. Tragant (Harz und Harzpulver) Es riecht leicht und ätherisch-dünn. Beim Räuchern wirkt es Stimmungsaufhellend und aktivierend, macht feinfühlig und sensibel. Weihrauch (Olibanum) Weihrauch duftet warm, süßlich-schwer, ein feierliche Duft. Es wirkt anregend und entspannend zugleich, klärt die Sinne und lenkt den Blick aufs Wesentliche. Weihrauch fördert die Meditation und gilt als bestes Mittel für Weihe, Segnung, Reinigung und Schutz.
Räucherharze von A-Z
Hexenforum hinterm Schwarzdorn