Hexenforum hinterm Schwarzdorn
As der Schwerter Stichworte: Inspiration, Gedankenkraft, geistige Klarheit. Der Nebel lichtet sich und klare Gedanken kommen zum Vorschein. Unbewusste Energien werden dem Bewusstsein zugängig. Die Karte symbolisiert, dass neue Ideen - neue Gedanken, zu "Krieg" führen könnten. Beziehung: Tiefliegende Probleme werden überwunden. Wir sollten uns auf ergiebige, aber auch "unverblümte" Gespräche einstellen. Beruf: Höhere Vernunft führt zu Entschiedenheit, Eindeutigkeit und Klarheit. Wir müssen die Probleme durchdringen und Konsequenzen ziehen. Karte verkehrt herum: Streitlust, Willensschwäche, Ruhelosigkeit. Zwei Schwerter - Frieden Stichworte: Entscheidungskraft, innerer Frieden. Die zwei Schwerter stehen für Gleichgewicht, Ruhe und Frieden. Eingebungen und Ideen, die jetzt auftauchen, sind unbedingt zu beachten. Notwendige Entscheidungen können in Ruhe getroffen werden. Beziehung: Unsere derzeitige Beziehung hat gute Chancen größere Stürme zu überdauern. Beruf: Strittige und widersprüchliche Situationen werden geklärt. Ein Konflikt wird beigelegt. Karte verkehrt herum: Spannungszustände, Streit, Wankelmut, Untreue. Drei Schwerter - Kummer Stichworte: Depressionen, Sorgen, Qual, Zweifel. Die Karte steht für bewusste Einsicht und daraus erwachsender Kenntnis. Unsere Zweifel, Ängste, Sorgen müssen bewältigt werden. Nur durch eindeutige Entscheidungen kann die Balance wieder hergestellt werden. Beziehung: Eine dritte Person dringt in unsere Zweisamkeit ein. Kränkungen, Enttäuschungen, Verletzungen sind vorprogrammiert. Es kann zum Vor- oder Nachteil sein. Beruf: Hier müssen wir schmerzvolle Erfahrungen machen. Wir werden gekränkt und verletzt. Wir können nur reflektieren, warum das so ist, um eine Wiederholung zu vermeiden. Karte verkehrt herum: Trennung, Zerrüttung, Grausamkeit, Entfremdung. Vier Schwerter - Waffenruhe Stichworte: Integration, Erweiterung, Zentriertheit, Ruhe, Klarheit. Waffenruhe bedeutet noch lange nicht Frieden. Wir konnten zwar erstmal unsere Sorgen bewältigen, aber im Verborgenem könnte noch etwas brodeln. Wird dieses rechtzeitig erkannt, kann man dagegen wirken. Beziehung: Wir ziehen uns vorübergehend zurück, um unser Liebesleben neu zu ordnen. Wenn Störungen beseitigt werden und wir uns über unsere Gefühle im Klaren sind, erwartet uns ein friedvolles Miteinander. Beruf: Es bringt nichts uns zurückzuziehen und uns nach außen schützend zu verteidigen; unsere wirklichen Hindernisse kommen von innen. Karte verkehrt herum: Unheil, Bosheit, Wendung zum Schlechten. Fünf Schwerter - Niederlage Stichworte: Angst, Verlust, Trauer, Unglück. Egal in welchem Bereich - die Angst vor einer Niederlage hat uns voll im Griff. Unser Gleichgewicht ist verloren gegangen. Jede Angst ist irrational und muss nicht mit der Realität übereinstimmen! Wenn wir verstehen und loslassen, können wir die Ängste besiegen. Beziehung: Wir begegnen uns aggressiv und fügen uns gegenseitig tiefe Wunden zu. Beruf: Wir befinden uns in einer sehr schwierigen Phase. Demütigungen, Verleumdungen, Bösartigkeiten sind an der Tagesordnung. Wir können uns nicht davor schützen - nur "warm anziehen". Karte verkehrt herum: Unheil, Bosheit, Schmach. Sechs Schwerter - Wissenschaft Stichworte: Verständnis, Objektivität, Ideen. Bislang verborgene Möglichkeiten öffnen sich. Intelligenz und Geist bringen uns dem Ziel näher. Zukunftsperspektiven werden erkannt. Beziehung: Die Zeiten sind günstig, um Unklarheiten zu beseitigen - eingefahrene Gleise zu sprengen. Beruf: Alte Widersprüche werden durch neue Einsichten überwunden. Karte verkehrt herum: Misstrauen, Skepsis, Vorurteile. Sieben Schwerter - Vergeblichkeit Stichworte: Wankelmut, Verzagtheit, Existenzangst, vergebliches Bemühen. Unsere negativen Gedanken sollten jetzt keine weiteren Energien mehr bekommen. Die Realität sieht anders aus! Beziehung: Anstatt eine Opferhaltung einzunehmen, sollten wir lieber die Probleme lösen. Beruf: Wir laufen Gefahr getäuscht oder betrogen zu werden. Holzauge sei wachsam! Karte verkehrt herum: Intrigen, Hinterlist, Lügen. Acht Schwerter - Einmischung Stichworte: Unachtsamkeit, Qualen, Mangel an Ausdauer. Wir haben die Wahl zwischen zwei gleichwertig erscheinenden Möglichkeiten. Uns fehlt es aber leider an Ausdauer, die verworrene Situation zu klären. Je mehr wir uns daran probieren, desto undurchsichtiger wird es. Wir sollten die Dinge sich selbst entwickeln lassen. Beziehung: Wir sind in unserer Beziehung blockiert. Es fällt uns schwer, unsere gemeinsamen Ziele und Pläne zu verwirklichen. Beruf: Auch hier werden wir blockiert. Unser Vorhaben könnte scheitern. Karte verkehrt herum: Einengung, Verworrenheit, Blockaden. Neun Schwerter - Grausamkeit Stichworte: Selbstanklage, Selbstbestrafung, passiver Widerstand, Märtyrertum. Diese Karte gilt als übelste, im gesamten Tarot. Wir erleben Grausamkeit gegenüber uns selbst. Wir wagen keine eindeutigen Entscheidungen zu treffen und bestrafen uns für diese Unentschlossenheit. Wir sollten nicht in der Rolle des Märtyrers aufgehen! Beziehung: Wir sollten diesem Albtraum ein Ende setzen. Wir zerfließen vor Verlassungsängsten. Die Atmosphäre ist total vergiftet. Beruf: Uns quälen die Umstände. Wir sind mutlos und negativ eingestellt. Angst vor Versagen, Prüfungsangst, Lampenfieber etc. lassen uns schier verzweifeln. Wir müssen uns den Ängsten stellen. Karte verkehrt herum: Elend, Scham, Schuld, Hass. Zehn Schwerter - Untergang Stichworte: Ängste, Ärger, negative Gedanken. Wenn jetzt nicht bald kämpferische Energien hinzugefügt werden, erleben wir tatsächlich einen Untergang. Etwas tröstlich ist, dass nach einem Untergang auch wieder ein Neuanfang folgt. Wir sollten die Vergangenheit ruhen lassen und nicht mehr zurückblicken. Beziehung: Eine Trennung ist in Sicht. Die Karte lässt aber offen, ob es das Ende einer Beziehung ist oder ob es sich um einen Schlussstrich in einer seelischen Verstrickung handelt. Beruf: Die Karte bedeutet das willkürliche Ende - entweder kündigen wir oder unsere Vorhaben scheitern. Karte verkehrt herum: Katastrophe, Gewalt.
Das kleine Arkanum - Schwerter
As der Schwerter Stichworte: Inspiration, Gedankenkraft, geistige Klarheit. Der Nebel lichtet sich und klare Gedanken kommen zum Vorschein. Unbewusste Energien werden dem Bewusstsein zugängig. Die Karte symbolisiert, dass neue Ideen - neue Gedanken, zu "Krieg" führen könnten. Beziehung: Tiefliegende Probleme werden überwunden. Wir sollten uns auf ergiebige, aber auch "unverblümte" Gespräche einstellen. Beruf: Höhere Vernunft führt zu Entschiedenheit, Eindeutigkeit und Klarheit. Wir müssen die Probleme durchdringen und Konsequenzen ziehen. Karte verkehrt herum: Streitlust, Willensschwäche, Ruhelosigkeit. Zwei Schwerter - Frieden Stichworte: Entscheidungskraft, innerer Frieden. Die zwei Schwerter stehen für Gleichgewicht, Ruhe und Frieden. Eingebungen und Ideen, die jetzt auftauchen, sind unbedingt zu beachten. Notwendige Entscheidungen können in Ruhe getroffen werden. Beziehung: Unsere derzeitige Beziehung hat gute Chancen größere Stürme zu überdauern. Beruf: Strittige und widersprüchliche Situationen werden geklärt. Ein Konflikt wird beigelegt. Karte verkehrt herum: Spannungszustände, Streit, Wankelmut, Untreue. Drei Schwerter - Kummer Stichworte: Depressionen, Sorgen, Qual, Zweifel. Die Karte steht für bewusste Einsicht und daraus erwachsender Kenntnis. Unsere Zweifel, Ängste, Sorgen müssen bewältigt werden. Nur durch eindeutige Entscheidungen kann die Balance wieder hergestellt werden. Beziehung: Eine dritte Person dringt in unsere Zweisamkeit ein. Kränkungen, Enttäuschungen, Verletzungen sind vorprogrammiert. Es kann zum Vor- oder Nachteil sein. Beruf: Hier müssen wir schmerzvolle Erfahrungen machen. Wir werden gekränkt und verletzt. Wir können nur reflektieren, warum das so ist, um eine Wiederholung zu vermeiden. Karte verkehrt herum: Trennung, Zerrüttung, Grausamkeit, Entfremdung. Vier Schwerter - Waffenruhe Stichworte: Integration, Erweiterung, Zentriertheit, Ruhe, Klarheit. Waffenruhe bedeutet noch lange nicht Frieden. Wir konnten zwar erstmal unsere Sorgen bewältigen, aber im Verborgenem könnte noch etwas brodeln. Wird dieses rechtzeitig erkannt, kann man dagegen wirken. Beziehung: Wir ziehen uns vorübergehend zurück, um unser Liebesleben neu zu ordnen. Wenn Störungen beseitigt werden und wir uns über unsere Gefühle im Klaren sind, erwartet uns ein friedvolles Miteinander. Beruf: Es bringt nichts uns zurückzuziehen und uns nach außen schützend zu verteidigen; unsere wirklichen Hindernisse kommen von innen. Karte verkehrt herum: Unheil, Bosheit, Wendung zum Schlechten. Fünf Schwerter - Niederlage Stichworte: Angst, Verlust, Trauer, Unglück. Egal in welchem Bereich - die Angst vor einer Niederlage hat uns voll im Griff. Unser Gleichgewicht ist verloren gegangen. Jede Angst ist irrational und muss nicht mit der Realität übereinstimmen! Wenn wir verstehen und loslassen, können wir die Ängste besiegen. Beziehung: Wir begegnen uns aggressiv und fügen uns gegenseitig tiefe Wunden zu. Beruf: Wir befinden uns in einer sehr schwierigen Phase. Demütigungen, Verleumdungen, Bösartigkeiten sind an der Tagesordnung. Wir können uns nicht davor schützen - nur "warm anziehen". Karte verkehrt herum: Unheil, Bosheit, Schmach. Sechs Schwerter - Wissenschaft Stichworte: Verständnis, Objektivität, Ideen. Bislang verborgene Möglichkeiten öffnen sich. Intelligenz und Geist bringen uns dem Ziel näher. Zukunftsperspektiven werden erkannt. Beziehung: Die Zeiten sind günstig, um Unklarheiten zu beseitigen - eingefahrene Gleise zu sprengen. Beruf: Alte Widersprüche werden durch neue Einsichten überwunden. Karte verkehrt herum: Misstrauen, Skepsis, Vorurteile. Sieben Schwerter - Vergeblichkeit Stichworte: Wankelmut, Verzagtheit, Existenzangst, vergebliches Bemühen. Unsere negativen Gedanken sollten jetzt keine weiteren Energien mehr bekommen. Die Realität sieht anders aus! Beziehung: Anstatt eine Opferhaltung einzunehmen, sollten wir lieber die Probleme lösen. Beruf: Wir laufen Gefahr getäuscht oder betrogen zu werden. Holzauge sei wachsam! Karte verkehrt herum: Intrigen, Hinterlist, Lügen. Acht Schwerter - Einmischung Stichworte: Unachtsamkeit, Qualen, Mangel an Ausdauer. Wir haben die Wahl zwischen zwei gleichwertig erscheinenden Möglichkeiten. Uns fehlt es aber leider an Ausdauer, die verworrene Situation zu klären. Je mehr wir uns daran probieren, desto undurchsichtiger wird es. Wir sollten die Dinge sich selbst entwickeln lassen. Beziehung: Wir sind in unserer Beziehung blockiert. Es fällt uns schwer, unsere gemeinsamen Ziele und Pläne zu verwirklichen. Beruf: Auch hier werden wir blockiert. Unser Vorhaben könnte scheitern. Karte verkehrt herum: Einengung, Verworrenheit, Blockaden. Neun Schwerter - Grausamkeit Stichworte: Selbstanklage, Selbstbestrafung, passiver Widerstand, Märtyrertum. Diese Karte gilt als übelste, im gesamten Tarot. Wir erleben Grausamkeit gegenüber uns selbst. Wir wagen keine eindeutigen Entscheidungen zu treffen und bestrafen uns für diese Unentschlossenheit. Wir sollten nicht in der Rolle des Märtyrers aufgehen! Beziehung: Wir sollten diesem Albtraum ein Ende setzen. Wir zerfließen vor Verlassungsängsten. Die Atmosphäre ist total vergiftet. Beruf: Uns quälen die Umstände. Wir sind mutlos und negativ eingestellt. Angst vor Versagen, Prüfungsangst, Lampenfieber etc. lassen uns schier verzweifeln. Wir müssen uns den Ängsten stellen. Karte verkehrt herum: Elend, Scham, Schuld, Hass. Zehn Schwerter - Untergang Stichworte: Ängste, Ärger, negative Gedanken. Wenn jetzt nicht bald kämpferische Energien hinzugefügt werden, erleben wir tatsächlich einen Untergang. Etwas tröstlich ist, dass nach einem Untergang auch wieder ein Neuanfang folgt. Wir sollten die Vergangenheit ruhen lassen und nicht mehr zurückblicken. Beziehung: Eine Trennung ist in Sicht. Die Karte lässt aber offen, ob es das Ende einer Beziehung ist oder ob es sich um einen Schlussstrich in einer seelischen Verstrickung handelt. Beruf: Die Karte bedeutet das willkürliche Ende - entweder kündigen wir oder unsere Vorhaben scheitern. Karte verkehrt herum: Katastrophe, Gewalt.
Schwerter
Hexenforum hinterm Schwarzdorn