Hexenforum hinterm Schwarzdorn
Menschen die magisch tätig sind, sollten sich täglich 5-10 Minuten erden. Natürlich kann sich jeder "Normalo" auch diese Energien holen. Erden bedeutet eine Energieverbindung mit der Erde herzustellen, um überschüssige Energie abzugeben oder um Defizite aufzufüllen. Körperliche Folgen von mangelnder Erdung können Kreislaufbeschwerden, Kraftlosigkeit, Niedergeschlagenheit, Gefühlsschwankungen etc sein. Eine der bekanntesten Erdungsübungen ist "Der Baum des Lebens". Beginne sitzend, atme tief und rhythmisch ein und aus. Schließe die Augen und spüre wie die Energie zunimmt. Visualisiere dich als Baum. Dein Rumpf wird zu einem festen Baumstamm. Deine Beine und Füße sind jetzt die Baumwurzeln. Sie verbinden sich mit der Erde. Sie wachsen immer tiefer und tiefer und verzweigen sich. Nun nehme die Erdkraft auf und spüre wie sie durch deinen Körper fließt. Deine Arme werden zu Ästen und deine Hände zu Blättern. Recke die Arme weit in den Himmel und lasse die Energie - als weißes Licht - in die kleinsten Spitzen der Zweige fließen. Die Zweige werden immer schwerer und neigen sich tief und tiefer. So tief, bis sie die Erde berühren. Jetzt atme tief ein und nehme alle Energien auf.
Erden
Menschen die magisch tätig sind, sollten sich täglich 5-10 Minuten erden. Natürlich kann sich jeder "Normalo" auch diese Energien holen. Erden bedeutet eine Energieverbindung mit der Erde herzustellen, um überschüssige Energie abzugeben oder um Defizite aufzufüllen. Körperliche Folgen von mangelnder Erdung können Kreislaufbeschwerden, Kraftlosigkeit, Niedergeschlagenheit, Gefühlsschwankungen etc sein. Eine der bekanntesten Erdungsübungen ist "Der Baum des Lebens". Beginne sitzend, atme tief und rhythmisch ein und aus. Schließe die Augen und spüre wie die Energie zunimmt. Visualisiere dich als Baum. Dein Rumpf wird zu einem festen Baumstamm. Deine Beine und Füße sind jetzt die Baumwurzeln. Sie verbinden sich mit der Erde. Sie wachsen immer tiefer und tiefer und verzweigen sich. Nun nehme die Erdkraft auf und spüre wie sie durch deinen Körper fließt. Deine Arme werden zu Ästen und deine Hände zu Blättern. Recke die Arme weit in den Himmel und lasse die Energie - als weißes Licht - in die kleinsten Spitzen der Zweige fließen. Die Zweige werden immer schwerer und neigen sich tief und tiefer. So tief, bis sie die Erde berühren. Jetzt atme tief ein und nehme alle Energien auf.
Erden
Hexenforum hinterm Schwarzdorn