Hexenforum hinterm Schwarzdorn
Altar weihen Entzünde eine weiße Kerze und lege Weihrauch in ein Räuchergefäß. Lege und stelle auch symbolisch für die Elemente eine Feder, eine Muschel und eine Schale mit Salz auf den Altar. Nun atme tief ein und entspanne dich. Nimm die Feder, wende dich nach Osten und spreche dabei folgende Worte: "Wesen der Luft, ich rufe dich, um mit mir meinen Altar zu weihen. So sei es!" Dann nimm die Kerze und wende dich mit folgenden Worten nach Süden: "Wesen des Feuers, ich rufe dich, um mit mir meinen Altar zu weihen. So sei es!" Jetzt nimmst du die Muschel und wendest dich mit folgenden Worten gen Westen: "Wesen des Wassers, ich rufe dich, um mit mir meinen Altar zu weihen. So sei es!" Zuletzt geht es in Richtung Norden. Nimm das Schälchen mit Salz in die Hand und sprich folgende Worte: "Wesen der Erde, ich rufe dich, um mit mir meinen Altar zu weihen. So sei es!" Danach klopfst du dreimal auf den Altar um ihn zu versiegeln. Sprich folgendes: "Der Altar ist nun geweiht." Nun brauchst du dich nur noch bei deinen Helfern zu bedanken und zu verabschieden. Ritualgegenstände weihen Vorab.......meine Weihe ist nur ein kleines Beispiel. Baut ruhig beim Besprechen eure eigenen Worte mit ein. Vor dem ersten Gebrauch sollten Ritualgegenstände immer geweiht werden. Die Weihe dient der Personifizierung. Sie sollte auch nur einmalig durchgeführt werden! Für unsere Weihe sollten wir schon den Vollmond nutzen. Ich reinige mich vorher in einem Salz-Wasserbad. Danach lege ich mir meine Utensilien zurecht und ziehe einen Schutzkreis. Jetzt kann man die Göttin/Götter und/oder die 4 Himmelsrichtungen rufen und um Beistand bitten. Man nimmt den zu weihenden Gegenstand in die Hand und wendet sich mit folgenden Worten dem Osten zu: "Mächte der Luft, hört meinen Ruf. Mit eurer Hilfe und Kraft weihe ich mein (Name des Gegenstandes). Es soll keinem schaden und alles Böse soll von ihm ferngehalten werden. So sei es!" Dabei führe ich den Gegenstand dreimal durch eine Räucherung. Jetzt wende ich mich mit folgenden Worten dem Süden zu: "Mächte des Feuers, hört meinen Ruf. Mit eurer Hilfe und Kraft weihe ich mein (Name des Gegenstandes). Es soll keinem schaden und alles Böse soll von ihm ferngehalten werden. So sei es!" Dabei führe ich den Gegenstand dreimal über eine brennende, weiße Kerze. Kommen wir zum Westen, mit folgenden Worten: "Mächte des Wassers, hört meinen Ruf. Mit eurer Hilfe und Kraft weihe ich mein (Name des Gegenstandes). Es soll keinem schaden und alles Böse soll von ihm ferngehalten werden. So sei es!" Dabei besprenge ich den Gegenstand dreimal mit geweihtem Wasser. Zuletzt wende ich mich mit folgenden Worten dem Norden zu: "Mächte der Erde, hört meinen Ruf. Mit eurer Hilfe und Kraft weihe ich mein (Name des Gegenstandes). Es soll keinem schaden und alles Böse soll von ihm ferngehalten werden. So sei es!" Dabei bestreue ich den Gegenstand dreimal mit Salz. Nun begebe ich mich in die Mitte des Schutzkreises. Es können folgende Worte gesprochen werden: "Durch die Macht der Göttin/Gott und der Energien von Luft, Feuer, Wasser und Erde wurden dir Kräfte geschenkt, aber nur ich darf es sein, die dich lenkt. So sei es!" Wenn man möchte, kann man den Gegenstand noch mit 3 Tropfen Körperflüssigkeiten (Blut, Schweiß, Urin etc) näher an sich binden. Zum Abschluss bedanken wir uns bei den Mächten und verabschieden sie. Der Schutzkreis wird aufgelöst.
Weihen
Altar weihen Entzünde eine weiße Kerze und lege Weihrauch in ein Räuchergefäß. Lege und stelle auch symbolisch für die Elemente eine Feder, eine Muschel und eine Schale mit Salz auf den Altar. Nun atme tief ein und entspanne dich. Nimm die Feder, wende dich nach Osten und spreche dabei folgende Worte: "Wesen der Luft, ich rufe dich, um mit mir meinen Altar zu weihen. So sei es!" Dann nimm die Kerze und wende dich mit folgenden Worten nach Süden: "Wesen des Feuers, ich rufe dich, um mit mir meinen Altar zu weihen. So sei es!" Jetzt nimmst du die Muschel und wendest dich mit folgenden Worten gen Westen: "Wesen des Wassers, ich rufe dich, um mit mir meinen Altar zu weihen. So sei es!" Zuletzt geht es in Richtung Norden. Nimm das Schälchen mit Salz in die Hand und sprich folgende Worte: "Wesen der Erde, ich rufe dich, um mit mir meinen Altar zu weihen. So sei es!" Danach klopfst du dreimal auf den Altar um ihn zu versiegeln. Sprich folgendes: "Der Altar ist nun geweiht." Nun brauchst du dich nur noch bei deinen Helfern zu bedanken und zu verabschieden. Ritualgegenstände weihen Vorab.......meine Weihe ist nur ein kleines Beispiel. Baut ruhig beim Besprechen eure eigenen Worte mit ein. Vor dem ersten Gebrauch sollten Ritualgegenstände immer geweiht werden. Die Weihe dient der Personifizierung. Sie sollte auch nur einmalig durchgeführt werden! Für unsere Weihe sollten wir schon den Vollmond nutzen. Ich reinige mich vorher in einem Salz-Wasserbad. Danach lege ich mir meine Utensilien zurecht und ziehe einen Schutzkreis. Jetzt kann man die Göttin/Götter und/oder die 4 Himmelsrichtungen rufen und um Beistand bitten. Man nimmt den zu weihenden Gegenstand in die Hand und wendet sich mit folgenden Worten dem Osten zu: "Mächte der Luft, hört meinen Ruf. Mit eurer Hilfe und Kraft weihe ich mein (Name des Gegenstandes). Es soll keinem schaden und alles Böse soll von ihm ferngehalten werden. So sei es!" Dabei führe ich den Gegenstand dreimal durch eine Räucherung. Jetzt wende ich mich mit folgenden Worten dem Süden zu: "Mächte des Feuers, hört meinen Ruf. Mit eurer Hilfe und Kraft weihe ich mein (Name des Gegenstandes). Es soll keinem schaden und alles Böse soll von ihm ferngehalten werden. So sei es!" Dabei führe ich den Gegenstand dreimal über eine brennende, weiße Kerze. Kommen wir zum Westen, mit folgenden Worten: "Mächte des Wassers, hört meinen Ruf. Mit eurer Hilfe und Kraft weihe ich mein (Name des Gegenstandes). Es soll keinem schaden und alles Böse soll von ihm ferngehalten werden. So sei es!" Dabei besprenge ich den Gegenstand dreimal mit geweihtem Wasser. Zuletzt wende ich mich mit folgenden Worten dem Norden zu: "Mächte der Erde, hört meinen Ruf. Mit eurer Hilfe und Kraft weihe ich mein (Name des Gegenstandes). Es soll keinem schaden und alles Böse soll von ihm ferngehalten werden. So sei es!" Dabei bestreue ich den Gegenstand dreimal mit Salz. Nun begebe ich mich in die Mitte des Schutzkreises. Es können folgende Worte gesprochen werden: "Durch die Macht der Göttin/Gott und der Energien von Luft, Feuer, Wasser und Erde wurden dir Kräfte geschenkt, aber nur ich darf es sein, die dich lenkt. So sei es!" Wenn man möchte, kann man den Gegenstand noch mit 3 Tropfen Körperflüssigkeiten (Blut, Schweiß, Urin etc) näher an sich binden. Zum Abschluss bedanken wir uns bei den Mächten und verabschieden sie. Der Schutzkreis wird aufgelöst.
Weihen
Hexenforum hinterm Schwarzdorn